Blog: ECMI Beispiel für positiven Trend

Kompagnietor News - Nyt fra Kompagniporten - European Centre for Minority Issues (ECMI) Flensburg/FlensborgIn der Deutsch-Dänischen Wissenschafts-Kooperation ist ein neuer Trend erkennbar. ECMI ist eins der Beispiele dafür, sagt Blogger und Wissenschaftsverbindungsmann Nikolaj Helm-Petersen.

„Es scheint eine Entwicklung zu geben, weg von der kurzfristigen Projektzusammenarbeit für Deutsch-Dänische Wissenschaftskooperation hin zu einer Kooperation, die (bald) von gemeinsamen Institutionen getragen wird.“ (Übersetzt aus dem Dänischen).

So schreibt Nikolaj Helm-Petersen, der für das Dänische Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Höhere Bildung bloggt. Helm-Petersen ist Forscher und Verbindungsattachée beim Dänischen Innovationscenter in München.

Das Problem der kurzfristigen Projektzusammenarbeit, die beispielsweise von den EU-Rahmenprogrammen finanziert wird, ist eben genau deren zeitliche Begrenzung. Die Kooperation tendiert dazu aufzuhören, wenn die befristeten Gelder aufgebraucht sind. 

Deshalb wirft Helm-Petersen die Frage auf, ob permanente Forschungsmittel dazu beitragen, gemeinsame Forschungsinstitutionen aufzubauen. Die Mittel dazu kommen aus nationalen Töpfen.

Genau dies trifft auf Institutionen in der Deutsch-Dänischen Grenzregion zu, erklärt Nikolaj Helm-Petersen, wo das Europäische Minderheitenzentrum, die Universät Süddänemark und die INTERREG-gestützte Wissensregion entstanden sind.

„Zusammen sind diese Institutionen Zeugnisse für eine mehr verpflichtende, intensivere und länger anhaltende Wissenschaftskooperation und auch dafür, dass sich internationale Forscher zu Kooperationen zusammenfinden, die über die „kontrollierende Hand“ der Geldmittel weit hinausgehen,” schreibt Helm-Petersen. (Übersetzt aus dem Dänischen)

This entry was posted in Institutional Flensburg, Links, Relevant for Flensburg only and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>